erbe_lauf_66

Bildergalerie Tübinger Erbe-Lauf 2016

Läuferfest im Regen

Trotz strömendem Regen feuerten tausende Zuschauer während des Umbrisch-Provenzalischen-Marktes die knapp 2000 Teilnehmer des Tübinger Erbe-Lauf an. Am Vormittag fand um 10:30 Uhr nach den zahlreichen Kinderläufen zum ersten Mal die „Handbike Challenge“ statt. Für die 22 Athleten mit Handikap ging es allerdings nicht quer durch die Tübinger Altstadt, sondern über den Stadtgraben, Fußgängertunnel und Anlagensee wieder zur Wilhelmstraße zurück.

Um 11:30 Uhr fiel der Startschuss zum ersten Hauptlauf über 10 Kilometer. Richard Ringer gewann in 29.51 Minuten den schnellen Hauptlauf und sorgte damit für eine große Überraschung. Erstmals seit 19 Jahren stand wieder ein Deutscher auf dem Siegertreppchen. Nach Ringer kamen noch die Kenianer Bethwel Chemweno und Michael Ndungu ins Ziel.